Zähler

213972 Besucher

Buchtipps

Image of Südamerika für wenig Geld

Boludo total 1

Nein zum Sozialismus- so die Aussage des Ökonoms  noch zu Beginn des Museumsbesuchs in Alta Gracia, unweit von Cordoba..

che-oder-nicht-che

…doch dem Charme von Che Guevara kann eben keiner widerstehen…

little-che

…und so hat sich der Fabrizo zum T-shirt-kauf hinreissen lassen.

Der Che ist hier immernoch DER HELD , in Alta Gracia hat er als Kind einige Jahre verbracht, er hatte ja Asthma und in Alta Gracia ist die Luft so gut. Spater hat er bekanntlich Havannas gegen das Astma geraucht-hilft wohl auch.

Ja den Fabrizo hab ich in Cordoba wider aufgegabelt-diesmal als Sozius, von Leihmotorrädern hat er genug (Ärger gehabt).

In Alta Gracia gibts auch ein berühmtes Jesuitenkloster-die Jesuiten waren ja die ersten “Global Traveller” und haben hier ganze Arbeit geleistet (alle Indianer sind irgendwie weg :-(   ).

estancia-jesuitar

Am gleichen Tag gings dann weiter an  an eine Embalse (Stausee).

truckdriver

wiedermal gut bepackt gings auf einen Camping…

weg-ist-ziel

…wo wir erstmal badeten und dann etwas Slacklineten (Neudeutsch für Seiltanzen).

slackfab

Von dort fuhrten wir ins wunderschöne Rosario-ein kleineres Städtchen am Parana, dem grössten Strom Argentiniens.

Doch auf dem Weg dorthin gabs mal wieder ein kleiners Motorradproblemchen, eine Schlauchschelle (schon wieder eine Schlauchschelle) verursachte ein Riss am Ölschlauch (KTM Chile sei Dank) und verursachte eine Riesensauerei.

lschlauch

Ein Boxenstopp an einer Tanke bei ca. 35°C .

rosario-2

In Rosario hats gücklicherweise ab und an geregnet, die Hitze war enorm.

Von Rosario gings dann nach Buenos Aires. Auch auf diesem Weg gabs ein kleines Malheur-der Rucksack von Fabrizio war nicht nach DIN ISO verzurrt und wanderte vor den Auspuff, welcher ein Loch hineinbratte und das Auspuffgas brannte sich auch wieder einen Weg  nach draussen, so dass Fabrizio nun mit wesentlich leichterem Gepäck unterwegs ist…der schwarze Klumpen ist -besser war- Fabrizios super Gore Tex Regenhut ( noch heile zu sehen im 2. Bild dieses Blogs)  …er sah noch nie Regen  ;-)

mochilla-e-fuego

Ja das sind so die kleinen Sorgen auf so einer Reise-ich hoffe sie bleiben immer so klein.

Irgendwann kamen wir dann auch in BsAs an-auch hier leben Mitglieder der bereits bekannten Wolfsfamilie und wir dürfen nun hier in einem 2-Zimmer Appartement einer Wolfsschwester hausen. Vielen Dank Coni.

Gleich geht´s weiter mit Boludo total 2 (Boludo ist ein Wort dass man praktisch immer sagen kann – es bedeutet umgangssprachlich Alter, Depp, Idiot-Freunde begrüsst man gerne mit Che Boludo ;-)





Start Slide Show with PicLens Lite PicLens

Comments are closed.